IPTE – selektives Kolbenlöten

IPTE hat nicht nur Board-Handling-Systeme, Lasermarkierautomaten und Nutzentrenner im Portfolio. Auch selektives Kolbenlöten gehört zum Anlagenportfolio.

Speziell für anspruchsvolle Prozesse wie das Verlöten einzelner Komponenten auf Leiterplatten in bereits verbauten Gehäusen etc. ist die Selektivdrahtlötzelle bestens geeignet. Die Lötspitze arbeitet mit programmierbaren Positionen und Winkeln mit vordefinierter Anfahrgeschwindigkeit. Der gesamte Lötprozess besteht wie üblich aus der Abfolge Vorheizen, Löten und Abkühlen und dauert pro Punkt weniger als 3 Sekunden. Weitere integrierte Standardmerkmale sind: eine Reinigungsstation für die Lötspitze, Lötrauchentferner, Spulenfarberkennung und kamerabasiertes Spitzenkontrollgerät. Optional erhältlich sind eine Stickstofflötanlage für bleifreie Prozesse und ein Rauchentferner mit integriertem Filter. Das alles macht die Lötzelle zu einer sehr flexiblen Lösung für spezielle Anwendungen.

Weiter zum Produkt