Null-Fehler-Herausforderung beginnt bei der Baugruppen Bestückung

Mit der neuen optischen Ersa Bestück-Kontrolle VERSAGUIDE PRO erzielen Sie in Ihrer Elektronikfertigung direkt eine höhere Erstausbeute (FPY). Denn Fehlerquellen gibt es viele, zum Beispiel eine Vielzahl unterschiedlicher Komponenten, verschiedene Baugruppen oder auch wechselnde Schichten. Mit VERSAGUIDE PRO sorgen Sie für einen stabilen, reproduzierbaren Prozess und beseitigen Fehler, bevor sie überhaupt entstehen können. Schulen Sie Ihr Anlagen-Team darauf – Sie werden sehen, wie die Motivation steigt und die Leistung nach oben geht!

In der höchsten Ausbaustufe bietet VERSAGUIDE ULTRA umfangreiche Möglichkeiten, den Bestückprozess bestmöglich zu gestalten. Mit dem 640 x 480 mm großen Sichtfeld können Codes und OCR direkt durch die Kamera gelesen und für nachfolgende Prozesse bereitgestellt werden. Das mitgelieferte IO-Modul stellt eine Prozessverriegelung sicher – die nächsten Prozessschritte finden erst statt, nachdem VERSAGUIDE PRO/ULTRA die Baugruppe zu 100% geprüft hat. Für eine optimale Ausleuchtung sorgt ein großes Beleuchtungspanel mit 18-MP-Kamera.

Ersa Prüfung Nachgelagert
Um den gesamten Prozess beurteilen zu können, bietet Ersa mit VERSAGUIDE PRO/ULTRA nicht nur vor den Lötanlagen ein Assistenzsystem zur korrekten Bestückung. Nach dem Lötprozess ermöglicht VERSAEYE die Betrachtung und Klassifizierung einer Lötstelle via 360°-Rundumsicht und gewährleistet so die Erfüllung höchster Qualitätsanforderungen an die Baugruppen.